Vorlesetag: Matrosenhunde bei den Spatzen

Matrosenhunde waren zu Gast in einer Neuköllner Kita, Alfons Zitterbacke, Janosch und Aufmerksamkeitsdefitzitbekämpfungsstrategien im Gepäck.

Anlässlich des Vorlesetags hörte eine Kinderschar von 3-5jährigen, zumeist bestgelaunten Kindern von Alfons Zitterbackes Kosmonautenträumen und bestaunte Krokodile, Ziegen und bunte Schmetterlinge.

Unser Lieblings-Kinder-Wunsch, entdeckt auf der Kitapinnwand: »Ich wünsche mir eine Puppe mit Fernbedienung. Dann kann sie laufen.«

Die Kinder essen am liebsten Pfannkuchen und Milchreis. Oder Nutella. »Auf braunem Brot.«

Die Mädchen möchten am liebsten Ballerinas werden. Oder Reiterinnen. Oder beides zusammen.

Das Mädchen im pinken Hemd weiß schon, was es später für eine Beruf haben wird: »Mama!«

»In der Türkei, da haben wir auch mal eine Ziege zerschnitten.«


Mädchen 1: »Das Krokodil darf den Schmetterling nicht fressen, der ist so schön!« 
Fine: »Darf man also nur die hässlichen Tiere essen?«
Mädchen 2: »Ja. Fische.« –
Mädchen 3: »Aber Goldfische sind auch schön.« –
Junge 1, stolz: »Mein Papa hat einen Goldlachs gefangen« –
Fine: »Habt ihr den dann auch gegessen?« –
Junge 1, unmissverständlich: »Na klar.«

Kind mit dem kleinen Gesicht, deutet auf seine Hand auf der ein buntes Clownpflaster klebt. Madeleine: »Oh, hast du dir wehgetan?« Kind mit dem kleinen Gesicht schüttelt den Kopf: »Nein. Arzt. Spritze. Blut. Raus.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.